So bereiten Sie Ihr Unternehmen auf die E-Commerce-Trends 2021/22 vor

Laut eMarketer, verzeichnete der E-Commerce-Handel, im Vergleich zum Vorjahr, ein beispielloses Wachstum von rund 32 Prozent. Da die Auswirkungen der Pandemie weiterhin andauern werden, gehen führende Experten davon aus, dass sich die E-Commerce-Trends dieses Jahr weiter fortsetzen werden. Wenn sich in Zukunft weiterhin immer mehr Konsumenten dem Onlinehandel zuwenden, besteht für E-Commerce-Unternehmen eine große Chance, Ihre Umsätze massiv auszubauen.
Ist Ihr Unternehmen bereit, die digitalen Herausforderungen für die kommenden Jahre zu bewältigen?

Für 2021 prognostizieren Experten für die E-Commerce-Branche einen Zuwachs von bis zu 50 Prozent. Da die Verbraucher weiterhin verstärkt online konsumieren werden, gewinnt die Websiteoptimierung immer mehr an Bedeutung. Werden die Maßnahmen vom Unternehmen richtig umgesetzt, verbessert sich dadurch das Einkaufserlebnis, was wiederum zu einer größeren Stammkundschaft führt.

An dieser Stelle nimmt das Webseitendesign bei den E-Commerce-Trends eine zentrale Rolle ein.

Eine Website, die mit einem Kundenzentrierten Ansatz entwickelt wurde, erfüllt daher drei sehr wichtige Eigenschaften:

  1. Durch den ersten guten Eindruck, zieht der Onlineshop die Aufmerksamkeit des Users auf sich.
  2. Der Benutzer bleibt gerne auf dem Webshop und genießt die gute User-Experience (UX).
  3. Die Internetseite hinterlässt einen bleibenden Eindruck und bringt den Benutzer dazu, zum Onlineshop immer wieder zurückzukehren.
Dabei hat das E-Commerce-Webdesigns mehr als nur ein optischen Nutzen. Neben einem guten Aussehen, soll Ihre Internetseite so optimiert sein, dass sie die Aufmerksamkeit Ihrer Zielgruppe wecken und diese in eine konvertierende Handlung umwandelt.

Steigen Sie auf die E-Commerce-Trends auf, idem Sie sich dafür entscheiden, Ihr Webseiten-Design zu einem wichtigen Bestandteil Ihrer digitalen Marketingstrategie für das Jahr 2021 zu machen.

In diesem Blogeintrag diskutieren wir:

  • B2C E-Commerce-Trends, die 2020 aufgetreten sind und die voraussichtlich bis 2022 problemlos übertragen werden können
  • Wie Ihr Unternehmen 2021 mit eCommerce-Webentwicklung florieren kann
  • Sollten Sie die E-Commerce-Entwicklung selbst durchführen oder doch lieber ein Unternehmen für die Arbeit beauftragen
Haben Sie Fragen oder benötigen Informationen über aktuelle E-Commerce-Trends? Besuchen Sie unsere E-Commerce-Seite!



Ein Rückblick auf das Jahr 2020: E-Commerce-Trends die entstanden sind


E-Commerce-Trends Bild

Das vergangene Jahr war sehr ereignisreich, wodurch sich das Kaufverhalten der Konsumenten stark veränderte.

Einer der größten B2C E-Commerce-Trends im Jahr 2020 war die Einführung von Omnichannel-Marketingstrategien für Online-Unternehmen. Als die Konsumenten im vergangenen Jahr, die Tendenz entwickelten, Online-Plattformen übergreifend zu nutzen, passten sich die großen Marken an, indem sie überall im Internet präsent waren, wo sich die Käufer bevorzugt trafen.

Durch den Zuwachs von neuen Besuchern, sahen E-Commerce-Unternehmen die Möglichkeit, ihre Conversion-Rate auszubauen, indem sie das Einkaufserlebnis der Kunden signifikant verbesserten. Die Haupt-Veränderung war dabei ein personalisiertes Einkaufserlebnis, dass in Form von Produktempfehlungen, hilfreichen Content und ein persönlicher Einkaufsassistent mit künstlicher Intelligenz (KI) umgesetzt wurde.

Für ihre Produktvisualisierung gingen die großen E-Commerce-Marken über die klassischen statischen Bilder hinaus und verwenden eine Kombination aus 3D-Bildern, Erklärvideos und Augmented Reality (AR), um der Käuferschaft ein möglichst authentisches Einkaufserlebnis zu ermöglichen.

Was haben all diese E-Commerce-Trends gemeinsam? Sie alle zielen auf eine verbesserte Benutzererfahrung beim Online-Shopping ab. Und da Google im Jahr 2021 die UX zu einem wichtigen Ranking-Signal machen will, gehen Experten davon aus, dass sich dieser Trend im E-Commerce in den kommenden Jahren noch weiter fortsetzt wird.

Im nächsten Abschnitt zeigen wir Ihnen, wie Sie diese B2C E-Commerce-Trends nutzen können, um in Zukunft die Wettbewerbsfähigkeit Ihres Unternehmens zu sichern.

Sie benötigen noch mehr Informationen oder haben eine spezielle Frage? Dannbesuchen Sie einfach unsere E-Commerce-Seite und fordern eine transparentes und kostenfreis Angbot an.



E-Commerce-Trends – So bleiben Sie auch 2021 mit den wettbewerbsfähig



E-Commerce-Trends Grafik


Dieses Jahr verspricht wieder ein großes Jahr für das Online-Shopping zu werden. Auch wenn die Pandemie nicht mehr unser Handeln bestimmt, betrachten ein Goßteil der Verbraucher weiterhin das E-Commerce-Segment als ihre primäre Einkaufsplattform. Profitieren Sie ebenfalls von diesen E-Commerce-Trends und bauen Sie Ihre Wettbewerbsfähigkeit weiter aus.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie in einem Drei-Schritt-Methode erfolgreich vorgehen können: Kunden gewinnen, Kunden konvertieren und Kunden halten.

E-Commerce-Trends – Attract


Google hat für Mai 2021, dass Core Web Vitals Update, für den Google-Suchmaschinen-Algorithmus angekündigt. Das Patch wird in Kombination mit dem bestehenden UX-Settings, im Mai 2021 in den Google-Suchmaschinen-Algorithmus aufgenommen. Dabei erhält das Update von Geschäftsinhaber und Webmaster besondere Aufmerksamkeit, da es die Art und Weise grundlegend verändert, wie Google Internetseiten bewertet und dann auf der Suchmaschine platziert.

Das kommende Google Core Web Vitals-Update beinhaltet eine der größten E-Commerce-Trends der Dekade: den Aufbau eines kundenorientierten Unternehmens, das die Benutzererfahrung in den Mittelpunkt stellt. Daher ist es unglaublich wichtig, Ihre Website durch benutzerdefiniertes E-Commerce-Website-Design für eine hervorragende UX zu optimieren.

Um heutzutage ein erfolgreiches E-Commerce-Geschäft aufzubauen, müssen Sie sicherstellen, dass Ihre Methoden zur Lead-Generierung effektiv sind. Das bedeutet, dass Ihr Webseite so optimiert ist, dass sie die gewünschte Zielgruppe anzieht und für jeden andern User weiterhin zugänglich bleibt. Hier sehen Sie einige Möglichkeiten, wie das Vorhaben erfolgreich umgesetzt werden kann:

  1. Bereiten Sie Ihre Internetseite auf das bevorstehende Core Web Vitals Google-Update vor. Searchmetrics.com teilt in einem umfassenden Leitfaden einige praktische Schritte, wie Sie Ihre Website für 2021 vorbereiten können.
  2. Stellen Sie sicher, dass Ihre Website für jeden im Internet zugänglicher und nutzbarer ist, indem Sie sie behindertengerecht ist. Folgen Sie diesem Online-Leitfaden der W3C Web Accessibility Initiativefür E-Commerce-Website-Design-Unternehmen und andere Unternehmen, um Ihre Website behindertengerecht zu gestallten.
  3. Stellen Sie sicher, dass Ihre Webseite über ein Responsiv Webdesign verfügt. Somit ermöglichen Sie potenzielle Kunden, die über ein mobiles Endgerät und nicht dem Desktop zu Ihrer Seite kommen den Zugriff.
E-Commerce-Trends 2021
Beim Aufbau eines erfolgreichen E-Commerce-Geschäfts im Jahr 2021 dreht sich alles um Flexibilität. Damit Ihre Strategien zur Lead-Generierung effektiv bleiben, ist es erforderlich, die Eigenschaften Ihres Webauftritts, an den aktuellen Veränderungsprozess anzupassen.


E-Commerce-Trends – Conversion


Ausreichend Leads für Ihr Unternehmen zu generieren ist die halbe Miete. Haben Sie das geschafft, gilt es im nächsten Schritt, die Webseitenbesucher in tatsächlich zahlende Kunden zu konvertieren. Mit der Menge an Traffic, die Sie durch Ihr neues E-Commerce-Internetseite generiert haben, stehen Ihnen viele Möglichkeiten offen Ihre Conversion-Rate auszubauen.

Der Schlüssel zur Konvertierung Ihrer Zielgruppe besteht in einem Kundenzentrierten Ansatz. Dies bedeutet, Ihren Kunden das zu geben was sie wollen und brauchen – auch wenn sie nicht wissen, dass sie es brauchen. Um das gewinnbringend umzusetzen, ist es erforderlich, dass Sie innovative Ideen entwickeln, um die UX auf Ihrer Website kontinuierlich auszubauen und somit voll auf den Trend im E-Commerce aufsteigen.

Nachfolgend sind einige Möglichkeiten aufgelistet, wie Sie genau das tun können:

  1. Schaffen Sie ein individualisiertes Einkaufserlebnis, indem Sie Produktempfehlungen nach ihren Vorlieben anbieten.
  2. Integrieren Sie Chatbots, die Ihre Käuferschaft als persönliche Einkaufsassistenten beim Einkauf unterstützen.
  3. Optimieren Sie den Checkout-Prozess und vermeiden Sie unnötige Aktionen, um den Verkaufsabschluss schnell zu ermöglichen.
  4. Verbessern Sie das Erlebnis für Ihrer Internetseite, durch ein Responsives Webdesign, hohe Seitenladegeschwindigkeit, digitale Sicherheit und begrenzen Sie Pop-Ups auf ein Minimum.
  5. Verbessern Sie die Produktvisualisierung, indem nur hochwertige, nicht statische Bilder und/oder Videos auf Ihrer Webseite implementiert werden.
  6. Zeigen Sie Ihren Kunden Ihren guten Online-Ruf wie Kundenreferenzen und positive Bewertungen und erhöhen somit Ihren Social-Proof.
Sie können die Conversion-Rate Ihrer E-Commerce-Onlineseite mit Hilfe einer E-Commerce-Agentur wie THE NET KEY steigern. Besuchen Sie unsere E-Commerce-Seite und erfahren Sie mehr!

E-Commerce-Trends – Retain


Der wichtigste Aspekt beim Aufbau eines erfolgreichen E-Commerce-Geschäfts im Jahr 2021 ist nicht primär Ihre Strategie zur Lead-Generierung, sondern Ihre Methode zur Kundenbindung. Hier erfahren sie warum:

  • Der Versuch, einen neuen Kunden zu gewinnen, umfasst fünfmal so hohe Marketingkosten, als einen Bestandskunden zu halten.
  • Laut einer aktuellen E-Commerce Studie ist die Wahrscheinlichkeit, dass bestehende Kunden erneut auf Ihrer Seite einkaufen, fünfmal höher.
  • Die langfristige Bindung von fünf Prozent Ihrer Bestandskunden, kann bis zu 95 Prozent mehr Gewinn einbringen.
Nehmen Sie sich also genügend Zeit, um eine Strategie zur Kundenbindung zu erstellen, anstatt alle Ihre Bemühungen auf die Lead-Generierung zu bündeln. Hier sind einige essenzielle Aspekte, auf die Sie sich bei Ihrer Kundenbindungsstrategie fokussieren sollten:

  1. Stellen Sie sicher, dass Ihre Internetseite über ein sauberes Layout verfügt.
  2. Erleichtern Sie die Navigation, indem Sie Ihre Menüleiste sichtbar platzieren, entsprechende Produktempfehlungen anbieten und die Navigationsleiste funktional und simpel halten.
  3. Verdeutlichen Sie das alleinstellungsmerkmal und den Wert Ihres Angebotes.
  4. Nutzen Sie hochwertige und einzigartige Grafiken.
  5. Sorgen Sie dafür, dass sie alle gängigen Zahlungsmethoden im Angebot haben und vermeiden – wenn möglich – Weiterleitungen zu externen Seiten.
  6. Bieten Sie Ihren Kunden eine Rückgaberichtlinie an.
  7. Bauen Sie langfriste Kundenbeziehungen durch einen exzellenten Kundenservice auf.
Sehen Sie die Schnittmenge? Beim Aufbau eines konsistenten Unternehmens im Jahr 2021 dreht sich alles um die Belange des Kunden. Indem Sie Ihren Kunden ein ausgezeichnetes Einkaufserlebnis bieten, ziehen Sie die Aufmerksamkeit auf Ihren Internetauftritt. Durch die Nutzung des E-Commerce-Trens steigt Ihre Conversion-Rate und ermöglicht den Aufbau eines treuen Kundenstamms.

Wollen Sie keine Zeit verschweden und direkt los legen? Dann besuchen Sie unsere E-Commerce-Seite und fordern ein transparentes und kostenloses Angebot an!



Wann Sie selbst eine Webseite erstellen können und wann es besser ist eine professionelle Agentur zu beauftragen die die neusten E-Commerce-Trends kennt


Lassen Sie uns darüber sprechen, wie Sie die notwendigen Ressourcen für Ihr E-Commerce-Geschäft aufbauen. Heutzutage ist ein professionelle E-Commerce-Agentur nicht mehr zwingend notwendig. Mit Plattformen wie Shopify, WooCommerce oder BigCommerce oder Webbuildern wie Wix, Webflow und Squarespace können Sie ganz einfach selber eine E-Commerce-Website für Ihr Unternehmen erstellen. Dabei sollte es Ihnen klar, dass das einfache Erstellen einer Internetseite in Eigenregie und das Erstellen einer effektiven und effizient arbeitenden Webseite zwei verschiedene Dinge sind.

In Wirklichkeit ist der professionelle Aufbau einer effektiven E-Commerce-Seite keine leichte Angelegenheit. Beim Erstellen der Onlineseite, gibt es unzählige Besonderheiten, die Sie beachten müssen, so dass es kontraproduktiv sein kann, wenn Sie dies selbst tun.

Sind Sie sich noch unsicher, ob eine professionelle E-Commerce-Agentur für Sie die richtige Wahl ist? Nachfolgend listen wir für Sie drei einfache Fragen auf, damit Sie für sich feststellen können, ob Sie eine E-Commerce-Agentur beauftragen möchten, um Ihre Vision zum Leben zu erwecken:

E-Commerce-Trends – Besitze ich die erforderlichen Fähigkeiten?


Das Erstellen einer Webseite ist heutzutage einfacher als je zuvor. Dabei benötigen Sie nicht einmal spezielle Kenntnisse, um Ihre Idee mit einem kostenlosen Webbuilder-Tool zu verwirklichen.

https://thenetkey.de/so-bereiten-sie-sich-mit-innovativem-e-commerce-design-auf-2021-vor/#tb_options_animation Jedoch ist eine E-Commerce-Seite nicht nur „irgendeine Website, sondern eine komplexe Maschine, die unter anderem Funktionen wie Produktmanagement, Lead-Generierung, Zahlungsabwicklung, Produktlogistik und Kundenservice vereint. Es gibt so viele Elemente beim Aufbaue einer erfolgreichen E-Commerce-Seite, dass technische Fähigkeiten und Designerfahrung als Grundvoraussetzung angesehen werden sollten.

Zu den essenziellen Fähigkeiten, um eine effektive und erfolgreiche E-Commerce-Seite zu erstellen, zählen:

  • Front-End-Webentwicklung
  • Back-End-Webentwicklung
  • UI/UX-Design
  • Suchmaschinenoptimierung (SEO)
  • Produkt Management
Wenn Sie mit den E-Commerce-Experten von THE NET KEY zusammenarbeiten, erhalten Sie Zugang zu einem Team bestehend aus Profis, die sich auf die erforderlichen Fähigkeiten spezialisiert haben und über jahrelange praktische Erfahrung zurückgreifen können. Besuchen Sie unsere E-Commerce-Seite und fordern ein kostenfreies und transparentes Angebot an!


E-Commerce-Trends – Haben Sie Zugriff auf die erforderlichen Tools?


Wie im Vorfeld schon erwähnt, bietet das Internet Zugriff auf alle Arten von Tools, mit denen Sie Ihre eigene E-Commerce-Website aufbauen können. Eine kurze Google-Recherche zeigt Ihnen, dass Sie zum Starten einer E-Commerce-Website nur Folgendes benötigen:

  • Domäne
  • Geschäftsmodell
  • Webentwickler
  • Professionelle Vorlagen
  • Hochwertige Inhalte
  • Zahlungsabwicklungssysteme
  • Integration der Versandlogistik
  • CRM-Software
Im Internet finden Sie also jedes Programm, das Sie benötigen. Allerdings treten an dieser Stelle zwei grundlegende Probleme auf:

  1. Alle kostenlosen Tools sind entweder mangelhaft, eingeschränkt nutzbar oder schwer zu bedienen, während die besten Tools extrem kostspielig sind.
  2. Sie benötigen, um all diese Tools nahtlos in Ihre Internetseite einzubinden, weiterhin die Hilfe von Experten.
Es ist einfacher eine E-Commerce-Agentur zu beauftragen, die für Sie den gesamten Service übernehmen und dabei sicherstellen, dass alles von Ihren Inhalten bis zum Checkout-Prozess nahtlos funktioniert. Würden Sie gerne mehr über unsere Arbeit wissen, dann besuchen Sie einfach unsere E-Commerce-Seite.

E-Commerce-Trends – Steht Ihnen die notwendige Zeit zur Verfügung?


Die E-Commerce-Welt wird 2021 noch wettbewerbsfähiger. Um sich von Ihren Konkurrenten möglich weit abzusetzen, ist ein früher Start Ihres E-Commerce-Shops außerordentlich wichtig. Sich dabei auf Ihre eigenen Leistungen zu verlassen, würde Sie außerordentlich viel Zeit und Mühe kosten.

Sie sollten sich die Fragen stellen, ob Sie in Eigenregie einen semiprofessionellen Onlineshop aufbauen oder die Zeit sinnvoller nutzen und sie in Ihre Primären Fähigkeiten stecken?

In der Zwischenzeit sorgt sich die E-Commerce-Agentur dafür, dass Ihre Website termingerecht fertiggestellt wird und Sie sich um nichts selbst kümmern müssen.

E-Commerce-Trends – Conclusion


E-Commerce-Trends Bild

Der weltweite E-Commerce-Umsatz wuchs 2020, durch die globale Pandemie, um etwa 40 Prozent auf 26,65 Milliarden Euro. Diese Zahl wird voraussichtlich weiter steigen, da die Konsumenten die Bequemlichkeit des Online-Shoppings jetzt für sich entdeckt haben. Die Mehrzahl der Experten unterstützen diesen Ansatz und gehen davon aus, dass die Nachfrage in den kommenden Jahren, immer weiter steigen wird.

In diesem Beitrag haben wir Ihnen gezeigt, wie Sie die Leistungsfähigkeit durch das Einbinden von UX-Methoden nutzen können, um Ihr E-Commerce-Geschäft weiter auszubauen und somit voll auf die E-Commerce-Trends aufsteigen.

THE NET KEY hat Ihnen durch drei Schlüsselfragen gezeigt, ob Sie bereit sind in Eigenregie eine Website für Ihr E-Commerce-Geschäft aufzubauen oder ob Sie lieber auf einen professionelle E-Commerce-Agentur zurückgreifen sollten.

Ein professioneller Internetauftritt, der die UX durch ein innovatives Webdesign implementiert, entspricht genau den aktuellen E-Commerce-Trends und ist ein todsicherer Weg um im Jahr 2021 ein erfolgreiches Onlinegeschäft aufzubauen. Verlassen Sie sich auf die Profis, indem Sie Ihren Webauftritt von THE NET KEY entwickeln lassen. Unsere Full-Service-Agentur für digitales Leistungen bietet maßgeschneiderte E-Commerce-Lösungen, um eine optimale Conversion-Rate zu generieren und den Genesungsprozess Ihres Unternehmens nach der Pandemie zu beschleunigen. Schauen Sie auf unserer E-Commerce Seite vorbeiund holen sich ein kostenfreies und transparentes Angebot ein!

Unsere persönlicher und individuelle E-Commerce-Service konzentrieren sich auf die Verbesserung der Customer Journey, um Traffic zu generieren, die Conversion-Rate zu steigern und Kunden zu binden. Wir wissen immer über die aktuellen Änderungen des Google-Suchmaschinenalgorithmus und den aktuellen E-Commerce-Trends bescheid, um Ihren Onlineshop zu optimieren und Ihnen somit einen Vorteil gegenüber der Konkurrenz zu verschaffen.

Arbeiten Sie mit unserer Full-Service-E-Commerce-Agentur zusammen, die über top ausgebildete Mitarbeiter und jahrlange Praxiserfahrung verfügt. Besitzen Sie bereits eine bestehende Internetseite? Unsere E-Commerce-Webentwickler überprüfen für Sie Ihr bestehendes Design und schließen Codierungslücken, um Ihre Website wieder auf den neuesten Stand zu bringen.